key
Startseite  |  Kontakt & Service  |  Seitenübersicht

Was ist die Aktion Wunschbaum?

Es gibt auch bei uns im Landkreis Menschen, die nicht genug Geld für Weihnachtsgeschenke, einen Baum oder ein besonderes Essen zu Weihnachten haben. Diese Menschen dürfen beim Diakonischen Werk einen Wunschzettel ausfüllen und sich einen Wunsch erfüllen lassen. Die Wunschzettel werden dann an die Wunschbäume gehängt. Wer einen Wunsch erfüllen möchte, kann sich einen Zettel abnehmen, ein Päckchen packen und es an einer der Annahmestellen abgeben.  

Wer darf einen Wunschzettel ausfüllen?

Einen Wunschzettel darf ausfüllen lassen, wer einen gültigen Speisausweis, Tafelschein bzw. einen Sozialrabatt-Ausweis oder Freizeitkompass von der Diakonie besitzt. Ebenso kann als Nachweis eine Kopie des Leistungsbescheides über Sozialhilfe, Arbeitslosengeld II, Wohngeld, Kinderzuschlag oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz in den Briefkasten der Beratungsstellen unter Angabe der Telefonnummer eingeworfen werden. Selbstverständlich gilt dies auch für die in der Bedarfsgemeinschaft lebenden Kinder, welchen durch die Diakonie-Weihnachtswunschaktion ein besonderes Augenmerk zukommt. Aber auch Menschen mit niedrigem Einkommen, die Anspruch auf derartige Leistungen hätten und freiwillig darauf verzichten sowie alleinerziehende Elternteile haben einen Wunsch frei.  

Wann und wie können Wunschzettel ausgefüllt werden?

Bedürftige können den Wunsch in Weißenburg und Gunzenhausen telefonisch äußern in Treuchtlingen vor Ort – und aus einer der folgenden Kategorien auswählen: Spielwaren, Lebensmittel, Drogerie, Bekleidung, Schuhe und Diakoniekaufhaus:

Wer einen Wunschzettel ausfüllen lassen möchte, darf die jeweilige Hotline der folgenden Beratungsstellen der Kirchlichen Allgemeinen Sozialarbeit/Sozialberatung anrufen:

  • Gunzenhausen & Heidenheim 0170-7213866: (Beratungsstelle Hensoltstr. 27, Briefkasten Vordereingang) nur an folgenden Tagen:  Dienstag 26.10., 2.11., 9.11. und 16.11. von 10 – 12 Uhr und Mittwoch 27.10., 3.11., 10.11., 24.11. und 1.12. von 10 – 12 Uhr
  • Weißenburg & Pleinfeld 01520-5347767: (Beratungszentrum Schulhausstr. 4) an folgenden Tagen:  Donnerstag 28.10., 4.11., 11.11., 18.11. und 25.11. von 9-11 Uhr und Dienstag 2.11., 9.11., 16.11. und 23.11. von 9-11 Uhr
  • Treuchtlingen 09142-975053 (im Diakoniekaufhaus Industriestr. 8): Montag 25.10., 8.11.,15.11. von 9-12:30 Uhr

 

Was ist dieses Jahr wichtig zu beachten?

Bedürftige können in Weißenburg und Gunzenhausen den Wunsch telefonisch äußern und aus einer der 6 Kategorien auswählen: Spielwaren, Lebensmittel, Drogerie, Bekleidung, Schuhe und Diakoniekaufhaus. In Treuchtlingen können Bedürftige aus 8 Kategorien auswählen, davon zwei Lebensmittelpakete. Die Spender können dann den gewünschten Gutschein im Geschäft ihrer Wahl besorgen, in das Original Wunschzettel-Kuvert der Diakonie einstecken und in den Briefkasten der Diakonie Weißenburg oder Gunzenhausen bzw. im Diakoniekaufhaus Treuchtlingen einwerfen.

 

Wie kann ich etwas schenken?

Die Wunschzettel-Briefumschläge werden dann an die Wunschbäume gehängt. Wer einen Wunsch erfüllen möchte, kann sich einen Zettel abnehmen, einen Gutschein besorgen und in die Briefkästen der beiden Beratungsstellen in Gunzenhausen und Weißenburg oder in den Briefkasten des Diakoniekaufhauses Treuchtlingen einwerfen. Wer sich bei der Höhe des Gutscheins unsicher ist, dem empfehlen wir einen Betrag von 25,- Euro einzusetzen.

 

Wo stehen Wunschbäume?

Wunschbäume stehen

  • in Weißenburg: im Diakoniekaufhaus, in der Andreaskirche, im Eine-Welt-Laden, in der Raiffeisenbankfiliale, Volksbank Raiffeisenbank, Buchhandlung Meyer, Edeka/Marktkauf Weißenburg
  • in Treuchtlingen:  im Diakoniekaufhaus
  • in Pleinfeld: im Diakoniekaufhaus
  • in Gunzenhausen:  im Diakoniekaufhaus, in der evangelischen Stadtkirche, in der Sparkasse am Marktplatz
  • außerdem in der Apotheke in Heidenheim, in den Kirchengemeinden Hechlingen, Hüssingen und Degersheim sowie in Nennslingen im Arche Noah Laden

Annahmeschluss für Gutschein-Geschenke ist der 7.12.2021

 

Wo kann ich spenden?

Folgende Spendenkonten sind für die Aktion Wunschbaum eingerichtet:

Bei der Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen:

IBAN: DE14760694680003033619 BIC: GENODEF1GU1

Bei der Sparkasse Gunzenhausen:

IBAN: DE65765515400000736041 BIC: BYLADEM1GUN

 

Was passiert mit den Spenden?

Wunschzettel, die niemand abgenommen hat, sollen durch Geldspenden erfüllt werden. Ein ehrenamtlicher Helferkreis kauft die Geschenke rechtzeitig ein, damit am Heiligen Abend jeder ein Päckchen auspacken kann.

 

Kann ich selbst mithelfen?

Möchten Sie ...

  • Menschen in schwierigen Lebenslagen etwas Gutes tun?
  • sich zusammen mit Gleichgesinnten engagieren?

Dann werden auch Sie Teil unseres Wunschbaum-Teams!

Für jede(n) Interessierte(n) haben wir eine passende Möglichkeit, sich zu engagieren: Auf Ihre zeitlichen Vorstellungen abgestimmt, können Sie kleinere – oder größere – Aufgaben übernehmen.

Für genauere Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Ulla Langer von der Sozialberatung der Diakonie in Weißenburg (Tel. 0152 05347767) oder an Frau Irene Rottler-Steiner in Gunzenhausen (Tel. 0170 7213866).

Es gibt auch weitere Projekte, in denen Sie sich ganz individuell einbringen können!

Ich habe noch Fragen. Wohin kann ich mich wenden?

Für Rückfragen und weitere Informationen stehen die verantwortlichen Sozialpädagoginnen unter Telefon 0170 7213866 (Gunzenhausen) und 0152 05347767 (Weißenburg) sowie das Diakoniekaufhaus Treuchtlingen unter Telefon 09142/975053 zur Verfügung.