key
Startseite  |  Kontakt & Service  |  Seitenübersicht

Freizeitkompass - Patenschaften

Um es Kindern von Familien mit geringem Einkommen zu ermöglichen, gemeinsam mit anderen Sport zu treiben, ein Instrument zu erlernen oder an weiteren angeleiteten und außerschulischen Bildungs- und Kulturangeboten teilzuhaben, unterstützt das Projekt Freizeitkompass die Familien bei den Kosten des Jahresbeitrags für Sportverein oder des Musikunterrichts und zugehöriger Erstausrüstung (z.B. Fußballschuhe), abzüglich des staatlichen Bildungs- und Teilhabepakets (15€/mtl.) und einem kleinen Eigenanteil der Eltern. Das Angebot ist auf Sponsoren und Spenden angewiesen, um eine längerfristige Teilhabe des Kindes im Verein zu ermöglichen.

Wer kann eine Freizeitkompass-Patenschaft übernehmen?

Unternehmen, Vereine oder Privatpersonen können für ausgewählte Kinder Patenschaften übernehmen.

Wie werden die gesponserten Mittel eingesetzt?

Das Unternehmen beteiligt sich mit seiner Spende an den Kosten des Jahresbeitrags für Sportverein oder des Musikunterrichts und Erstausrüstung, abzüglich des staatlichen Bildungs- und Teilhabpakets und einem kleinen Eigenanteil der Familien.

Auf welche Dauer ist die Patenschaft angelegt?

Die Patenschaft ist zunächst für eine Dauer von einem Jahr angelegt, um die Integration des Kindes im Verein zu gewährleisten (ein Jahresbeitrag).

Welche Zielgruppe spricht das Projekt an?

Das Angebot richtet sich an Familien mit Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Voraussetzung ist der Erhalt von Transferleistungen, ein Familiennettoeinkommen unterhalb der Einkommensgrenze oder der Besitz eines Tafel- oder Speisausweises.

Wie ist das genaue Vorgehen?

Die Familien melden sich über einen Anmeldeabschnitt im Flyer am Freizeitkompass-Programm an. Die Kontaktaufnahme mit Vereinen bzw. Anbietern von Musikunterricht übernehmen die Familien mit Unterstützung der Kirchlichen Allgemeinen Sozialarbeit. Nach Abzug eines Eigenanteils der Familie und möglicher Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket, wird Ihnen die genaue Sponsoringsumme genannt. Nach Ihrer Zustimmung können Sie den Betrag für die Ausstellung einer Spendenbescheinigung auf das Konto des Diakonischen Werks Weißenburg-Gunzenhausen überweisen. Die Überweisung an den Verein wird von uns getätigt. Selbstverständlich erhalten Sie dafür einen Nachweis von uns.

Welche Gegenleistung kann erwartet werden?

Die Nutzen für den Sponsor sind die Einbettung des Sponsoren-Logos in Flyer, auf Homepage und Plakaten sowie die Erwähnung in Presseberichten. Wir stellen selbstverständlich auch eine Spendenbescheinigung aus.

Wir danken Ihnen im Voraus für Ihr Engagement und würden uns sehr über eine Unterstützung Ihrerseits freuen!

Ansprechpartnerin:

Nadine Heidingsfelder

Tel. Nr. 09141 8600-300 

E-Mail  nadine.heidingsfelder(at)diakonie-wug.de