key
Startseite  |  Kontakt & Service  |  Seitenübersicht

Interviews mit Schülerinnen und Religionslehrerin Ursula Kolb-Steil zum Freiwilligen Sozialen Schuljahr 2016/17

Anna Küchler, Madlen Hirschmann, Martin Ruffertshöfer, Ursula Kolb-Steil, Ann-Kathrin Baierl, Laura Bauer

Das komplette Interview finden Sie hier zum Nachlesen.

Freiwilliges Soziales Schuljahr (FSSJ)


Das Diakonische Werk in Weißenburg führt seit März 2007 das Projekt „Freiwilliges soziales Schuljahr“ (FSSJ) durch. Dieses wurde ursprünglich als Neustädter Modell in der CariThek in Neustadt an der Aisch konzipiert und dort bereits seit einigen Jahren mit großem Erfolg durchgeführt. Nun versuchen wir, diese Idee ehrenamtlichen Engagements mit allen 9. Klassen der Realschule Weißenburg umzusetzen.

Was ist das Freiwillige Soziale Schuljahr?

Schülern der 9. Klassen der Realschule Weißenburg wird in Zusammenarbeit mit Einrichtungen, Verbänden, Kommunen, Vereinen und Behörden eine breite Palette von Einsatzmöglichkeiten angeboten.

Die Jugendlichen leisten über die Dauer eines Schuljahres wöchentlich 2 Stunden ehrenamtliche Arbeit außerhalb der Unterrichtszeit und unter der Aufsicht eines Verantwortlichen in der jeweiligen Einsatzstelle. Sie erhalten dafür am Schuljahresende ein qualifiziertes Zeugnis.

Die Idee dahinter ist, dass Jugendliche so zur Verantwortung und zum Ehrenamt hingeführt werden. Sie sollen über diese ehrenamtliche Tätigkeit ihre soziale Kompetenz stärken und durch diese Arbeit auch Erfolgserlebnisse bekommen.

Für Einsatzstellen ist dies als eine hilfreiche Unterstützung gedacht.

Die bisherigen Rückmeldungen aus diesem Projekt sind bislang durchwegs positiv.

 

Bildergalerie: Sechstklässler malen zum Thema "Diakonie"

Was stellen sich Sechtsklässler zum Thema "Diakonie" vor? Religionslehrerin Ursula Kolb-Steil hat ihre Schülerinnen und Schüler gebeten, dazu ein Bild zu malen und die Ergebnisse an das Diakonische Werk übergeben. Sie finden eine Auswahl der Bilder hier.