key
Startseite  |  Kontakt & Service  |  Seitenübersicht

Erste Informationen für unsere „Starterkinder“ in unserem neuen Kinder- und Familienzentrum Arche Noah

Erster Elternabend
Eingewöhnung in der Einrichtung

 

Wie sind die Fortschritte auf der Baustelle? Wie sieht das neue Haus von innen aus? Welche Schwerpunkte und welches Konzept werden in der neuen und bald größten Kindertagesstätte in Weißenburg angestrebt? Wie sind die Öffnungszeiten? Welche Bring- und Abholzeiten sind geplant? Welche Zeiten kann ich für mein Kind buchen? Wie groß wird die Gruppenstärke in den einzelnen Gruppen? Welche Räume gibt es im neuen Gebäude? Wie sieht ein Tagesablauf in einer Kinderkrippe aus? Welche Verpflegung ist geplant? Wie verläuft die Eingewöhnung für die neuen Kinder? Bis wann muss der unterschriebene Vertrag abgegeben sein? Welche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden in der Einrichtung arbeiten?

Antworten auf diese und viele weitere Fragen bekamen die Eltern unserer Kinderkrippen- und Kindergartenkinder, die gleich zu Beginn im Januar 2021 und im Laufe der ersten Monate in unsere neue Einrichtung aufgenommen werden. Dankenswerterweise konnten wir alle drei Abende nach coronagerechten Vorgaben im Gemeindehaus St. Andreas der Evang. Kirchengemeinde abhalten und dabei einen Großteil der Eltern persönlich kennenlernen.

Für alle Eltern, die am Elternabend nicht dabei sein konnten, hier alle wichtigen Informationen auf einen Blick:

  • „Kulturelle Bildung für alle“ wird eine bedeutende Rolle in unserem Einrichtungskonzept spielen. Was es damit auf sich hat und wie das konkret im Alltag mit den Kindern aussehen kann, stellen wir in einem gesonderten Beitrag vor. Außerdem wollen wir den Kindern besonders viele Freiräume für Bewegung geben und Erfahrungen mit und in der Natur ermöglichen. Diese Stichworte wollen wir uns nicht nur groß auf die Fahnen schreiben, sondern besonders darauf achten, dass sie im Alltag mit den Kindern einen festen Platz bekommen.
  • Wir öffnen unsere Einrichtung bis zum August 2021 täglich von 7.00 Uhr bis 16.30 Uhr, allerdings freitags vorerst nur bis 15.30 Uhr. Wenn der Bedarf der Eltern gegeben ist, werden wir ab September die Öffnungszeiten erweitern. Angedacht ist eine tägliche Öffnung ab 6.30 Uhr bis 16.30 Uhr.
  • Wir bieten Ende Oktober Elterntage an, an denen die Eltern, die eine Zusage erhalten haben, ihre Betreuungsverträge abgeben und Fragen an uns stellen können.
  •  Das Mittagessen wird von einem Caterer angeliefert. Die Entscheidung für den Caterer ist noch nicht gefallen. Aber die Eltern können sicher sein, dass wir bei der Auswahl des Caterers sehr auf Qualität, Regionalität und Kindgemäßheit achten werden. Viele Eltern wünschen sich die Einführung der Kitafino-App, mit der ein warmes Mittagessen für die Kinder einfach und bequem direkt von den Eltern bestellt und mit dem Caterer abgerechnet werden kann.
  • Um den Aufbau der neuen Einrichtung für Kinder und Mitarbeiter so angenehm wie möglich zu gestalten, werden die Kindergruppen mit wenig Kindern starten und allmählich anwachsen, indem Monat für Monat weitere Kinder dazustoßen.
  • In den ersten Wochen und Monaten machen den Einzug zum Thema. Für die Anfangszeit sind mit den Kindergartenkindern nicht nur Erkundungstouren im Haus und in der Umgebung geplant, sondern auch gemeinsames Kistenauspacken und Spielsachen einräumen. Wir wollen die Kinder bewusst einbeziehen beim Einzug und Eingewöhnen in unser neues Haus.
  • Wir geben uns alle Mühe, um den Start für alle so angenehm wie möglich zu gestalten. Dazu wünschen wir uns Eltern, die sich auf dieses besondere Abenteuer einlassen und Nachsicht zeigen, wenn am Anfang mal nicht alles so klappen sollte.



Falls Sie noch Fragen haben, kommen Sie zu unseren Elterntagen, rufen Sie uns an oder mailen Sie uns. Unsere Einrichtungsleiterin Frau Claudia Pößnicker ist gerne Ihre Ansprechpartnerin (Tel 09141/8600397, E-Mail: claudia.poessnicker@diakonie-wug.de)

© Visualisierung: Hrycyk-Architekten
© Visualisierung: Hrycyk-Architekten
© Visualisierung: Hrycyk-Architekten
© Visualisierung: Hrycyk-Architekten