key
Startseite  |  Kontakt & Service  |  Seitenübersicht
27.11.17

FC Rabona gewinnen 4. Mini Hayvan-Cup

Mit dem Team „FC Rabona“ hat der 4. Mini Hayvan-Cup einen verdienten Sieger gefunden. Der Überreichung des Pokals gingen sieben Stunden spannenden Fußballs voran, ehe Jugendsozialarbeiter Thomas Pfaffinger der Gewinnermannschaft den Pokal in die Hände geben konnte. Zusammen mit einem äußerst motivierten Orga-Team hatte der Diakonie-Mitarbeiter die Veranstaltung des Jugendmigrationsdienstes, die in der Stephani-Halle in Gunzenhausen über die Bühne ging, organisiert. Unterstützend brachten sich Katharina Meister von der Streetwork Gunzenhausen/Muhr am See sowie Joana Sämann und Johannes Kosok vom städtischen Jugendzentrum mit ein.

Alle acht angemeldeten Mannschaften mussten sich zuvörderst in einer Vorrunde im „Jeder gegen Jeden“-Modus beweisen. Diese gestaltete sich teils sehr turbulent, sodass die Turnierleitung hart durchgreifen und zwei Spieler des Turniers verweisen musste. Anschließend lief es jedoch fair ab und der Einzug ins Halbfinale konnte von den vier besten Teams erreicht werden. Hier standen sich dann  FC Rabona und BALR sowie Sharkers und Speed Kickers gegenüber. Mit 1:0 erreichte das Team FC Rabona das Finale, für das sich auch die Jungs von den Sharkers mit einem 6:5 nach Siebenmeter-Schießen qualifizieren konnten. Das Finale entschied FC Rabona mit 3:1 für sich und die Jungs durften sich für ihren Turniersieg feiern lassen.

Die 4. Auflage des Hallenturniers war insgesamt ein toller Erfolg für alle Beteiligten und aufgrund der schließlich doch fairen Spiele eine sehenswerte Angelegenheit für die vielen Zuschauer. Zahlreiche Jugendliche trugen mit großem Engagement bei der Organisation und Durchführung zum Gelingen bei. Dabei übernahmen sie selbständig Aufgaben wie die Erstellung der Spielpläne, moderierten die Durchführung des Turniers oder pfiffen als Schiedsrichter die Partien. Auch der Aufbau und das noch viel anstrengendere Aufräumen verliefen Dank der vielen Helfer ohne Probleme.  

Viele Firmen hatten sich zudem als Sponsoren miteingebracht: So gab es beispielsweise Backwaren von der Bäckerei Kleeberger. Jedes Team erhielt darüber hinaus attraktive Preise in Form von Gutscheinen und kleinen Präsenten. Diese wurden von der Sparkasse Gunzenhausen, der Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen, dem Imbiss Alibaba, den Stadtwerken Gunzenhausen, G&B Bekleidung und Mc Donald´s Seenland zur Verfügung gestellt. Bis zur Jubiläums-Auflage im nächsten Jahr verbleibt der Wanderpokal nun erstmals bei den Jungs von FC Rabona, die dann sicher einen Anlauf zur Titelverteidigung unternehmen werden.