key
Startseite  |  Kontakt & Service  |  Seitenübersicht
14.05.20

Fotowettbewerb der Jugendarbeit

Um mit Jugendlichen aktuell im Kontakt zu bleiben und ihnen auch etwas die Langeweile zu nehmen, riefen die Leiter des Jugendzentrums, Daniela Russer und Florian Jungwirth, in Kooperation mit Jugendsozialarbeiter Thomas Pfaffinger  einen Fotowettbewerb ins Leben. Jungen und Mädchen aus dem Raum Gunzenhausen waren dazu aufgefordert, ihr „kreativstes Quarantäne-Foto“ an die Diakonie-Mitarbeiter zu schicken. Für die drei besten Fotos war eine Pizza inklusive Lieferung direkt vor die Haustüre als Gewinn ausgerufen.

In Zeiten von Corona wird von pädagogischen Fachkräften derzeit besonders Kreativität und Einfallsreichtum gefordert. Aufgrund der weiterhin bestehenden Beschränkungen sind soziale Kontakte auf ein Minimum reduziert. Teamarbeiten, Gruppenangebote und Freizeitaktivitäten, die sonst zum Alltag an Schulen und auch im Bereich des Jugendzentrums gehören, sind nicht möglich. Deshalb wurde die Idee eines Online-Gewinnspiels ins Leben gerufen. „Von der Resonanz auf unseren Wettbewerb waren wir äußerst positiv überrascht“, freuen sich die Jugendarbeiter über die zahlreichen und ideenreichen Einsendungen. Um eine gewisse Neutralität bei der Auswahl der Sieger zu gewährleisten, wurden diese vom Geschäftsführer der Diakonie, Martin Ruffertshöfer, bestimmt. 

Ausgestattet mit Maske und auf den nötigen Sicherheitsabstand achtend, wurde schließlich an Robin Amslinger, Chiara Fischer und Niklas Sauerbrey ausgeliefert. Diese freuten sich sichtlich über den Besuch, aber natürlich vor allem über die leckeren Pizzen. Ein Lohn für die Teilnehmer, die während der Ausgangsbeschränkungen doch auf vieles verzichten mussten.