key
Startseite  |  Kontakt & Service  |  Seitenübersicht
09.02.18

Irre Nächte in Weißenburg am 7. März 2018

© Movienet Film GmbH

Von Mitte Februar bis Mitte März veranstalten die Bezirkskliniken Mittelfranken, der Krisendienst Mittelfranken und die Sozialpsychiatrischen Dienste unter der Schirmherrschaft von Bezirkstagspräsident Richard Bartsch wieder die „Irren Nächte in Mittelfranken“. An elf Orten und 15 Terminen wird in diesem Jahr der Film „Hirngespinster“ von Christian Bach gezeigt. In Weißenburg läuft der Film am Mittwoch, den 07. März 2018 um 18:00 Uhr im Kinocenter Weißenburg. Die Veranstaltung wurde in Weißenburg gemeinsam mit dem Sozialpsychiatrischen Dienst des Diakonischen Werkes organisiert.

Über den Film
Der 2013 erschienene Film erzählt die Geschichte des 22-jährigen Simon, dessen Vater Hans – ein ehemals gefeierter Architekt – Schizophrenie hat, aber jegliche Behandlung verweigert. Die Krankheit macht das Familienleben unberechenbar, und Simon tut alles, um das fragile Familiensystem aufrechtzuerhalten – bis zu dem Tag, an dem mit Verena ein Mädchen in sein Leben tritt, das ihm wirklich etwas bedeutet. Spätestens jetzt reicht es nicht mehr, daran zu glauben, dass alles irgendwie so weiter gehen könnte. Als der Zustand des Vaters sich immer mehr verschlechtert und Simon plötzlich an zwei Fronten kämpft, um Verena nicht zu verlieren, eskaliert die Situation zwischen Vater und Sohn.

Wenn Menschen psychisch krank werden, haben die Betroffenen und Angehörigen neben der Belastung durch die Krankheit oft auch noch mit Vorurteilen zu kämpfen. Ziel der Filmreihe „Irre Nächte“ ist es, auf psychische Krankheiten aufmerksam zu machen und darüber aufzuklären. Der dort gezeigte Film soll zeigen, dass psychische Erkrankungen zur Normalität gehören und jederzeit jeden treffen können. Deswegen diskutieren im Anschluss an die Filmvorführungen Mediziner, Psychologen und Sozialpädagogen mit dem Publikum über den Film und beleuchten dabei verschiedene Aspekte psychischer Erkrankungen. Das Format „Irre Nächte“ unterstützt damit auch die Ziele der Anti-Stigma-Kampagne „Wo ist die Grenze?“ der Bezirkskliniken Mittelfranken.

Alle Veranstaltungsorte und -zeiten in Mittelfranken im Überblick:

Montag,19.02, 18:00 Uhr, Nürnberg, Casablanca

Mittwoch, 21.02., 19:00 Uhr, Altdorf, Ev. Gemeindehaus (Schlossplatz 5)

Mittwoch, 21.02., 19:00 Uhr, Bad Windsheim, Central Lichtspiele

Donnerstag, 22.02., 19:30 Uhr, Erlangen, E-Werk

Donnerstag, 22.02., 19:00 Uhr, Hersbruck, City Kino

Montag, 26.02., 19:00 Uhr, Neustadt, Kino NEA

Mittwoch, 28.02., 19:00 Uhr, Rothenburg, Forum

Dienstag, 06.03., 19:00 Uhr, Fürth, Uferpalast

Mittwoch, 07.03., 18:00 Uhr, Weißenburg, Kinocenter

Donnerstag, 08.03., 17:00 Uhr, Nürnberg, Filmhauskino

Montag, 19.03., 19:30 Uhr, Ansbach, Theater

Dienstag, 20.03., 19:00 Uhr, Fürth, Uferpalast

Dienstag, 20.03., 17:00 Uhr, Nürnberg, Filmhauskino

Mittwoch, 21.03., 19:00 Uhr, Fürth, Uferpalast

Mittwoch, 21.03., 19:30 Uhr, Wassertrüdingen, Bürgersaal

 

Der Eintritt ist frei, Reservierungen sind nicht möglich. Mehr Informationen unter www.bezirkskliniken-mfr.de/veranstaltungen