key
Startseite  |  Kontakt & Service  |  Seitenübersicht
13.01.21

Mut-Mach-Gruppe für Pflegefamilien

 

Das Angebot startet, sobald das Infektionsgeschehen es zulässt.

 

 

Die Eltern- und Jugendberatungsstelle des Diakonischen Werkes Weißenburg-Gunzenhausen bietet gemeinsam mit Kinder- und Jugendpsychotherapeutin Stephanie Strauß ab 2021 eine Mut-Mach Gruppe für Kinder im Alter zwischen 9 -12 Jahren an, die in einer Pflegefamilie leben. 

Pflegekinder leben in einer speziellen Familiensituation und müssen daher besonders gestärkt werden. Sie leben mit zwei Familien und selbst, wenn sie keinen Kontakt zur Herkunftsfamilie haben, tragen sie diese in ihrem Herzen. Es ist eine Herausforderung an alle, die an einer Pflegschaft beteiligt sind, sich gegenseitig zu akzeptieren und dem Kind die Möglichkeit zu geben, die zweifache Elternschaft als Ressource zu sehen.

Wir möchten Kindern, die in einer Pflegefamilie leben ermutigen und durch unseren ressourcenorientierten Ansatz entdecken helfen, was in ihnen steckt. Die Kinder sollen einen Raum haben, in welchem sie eine anspruchsfreie Zeit verbringen können, sich verstanden fühlen, sich mit anderen Betroffenen austauschen können und durch verschiedene Aktivitäten gestärkt werden. Eine Begegnung mit anderen Pflegekindern kann helfen, sich in seiner besonderen Situation nicht mehr alleine zu fühlen, gemeinsame Gefühle zu teilen und sich gegenseitig zu unterstützen. Neben dem Arbeiten an Schwerpunktthemen (Meine Geschichte, meine Familie, meine Gefühle, meine Stärken, innere und äußere Helfer u.a.) gibt es Zeit für kreatives Tun im Malen und Basteln aber auch für Bewegungsspiele.

Die Gruppe findet 14-tägig, jeweils freitags von 14 Uhr bis 15.30 Uhr in der Praxis von Stephanie Strauß, im Hollerfeld 2 in Gunzenhausen statt.

Begleitend sollen drei Elternabende stattfinden, an denen die Situation der Pflegeeltern in den Blick genommen wird und es die Möglichkeit zum Austausch gibt.

Bei Interesse besteht die Möglichkeit einer Anmeldung über:

Kinder- und Jugendpsychotherapeutische Praxis Stephanie Strauß unter 09831/8847601

oder

Eltern- und Jugendberatung Stephanie Göggerle unter 09141/8600360