key
Startseite  |  Kontakt & Service  |  Seitenübersicht
26.11.21

Schüler der Stephani-Schule spenden für den Wunschbaum

Die Schülermitverantwortung (SMV) der Stephani-Mittelschule zeigt Herz und unterstützt auch in diesem Jahr die Aktion „Wunschbaum“ der Diakonie Weißenburg-Gunzenhausen: Die Jungen und Mädchen sammelten an ihrer Schule Spenden für den guten Zweck. Sie überreichten nun die Gutscheine an Sozialpädagogin Irene Steiner von der Kirchlichen Allgemeinen Sozialberatung, die diese pünktlich zum Weihnachtsfest an bedürftige Kinder sowie Jugendliche weitergeben wird.

 

Mit einem Informationsbrief sowie einer Durchsage warben die Mitglieder der SMV bei ihren Mitschülern darum, dass diese die Aktion „Wunschbaum“ unterstützen. „Den Jugendlichen war es gerade in dieser Zeit sehr wichtig, etwas für bedürftige Menschen zu tun“, macht Jugendsozialarbeiter Thomas Pfaffinger deutlich. Rasch war klar, dass die Jungen und Mädchen sich wünschten, andere Gleichaltrige, denen es finanziell nicht so gut geht, zu unterstützen. „Am besten jene, die hier direkt in Gunzenhausen wohnen“, schildert Lehrerin Nadja Müller, die sich zusammen mit Thomas Pfaffinger für die Betreuung der SMV verantwortlich zeigt. Als Empfänger der diesjährigen Spendensammlung wurde deshalb die Diakonie Weißenburg-Gunzenhausen auserkoren. Sozialpädagogin Irene Rottler-Steiner, die für die Aktion „Wunschbaum“ in Gunzenhausen zuständig ist, zeigte sich begeistert und informierte die Schüler bei einem Treffen über Hintergründe, Ziele und Möglichkeiten des Projektes. Wichtig ist Rottler-Steiner, „dass jeder Euro zählt und auch jeder Euro, der gespendet wird, direkt bei den Menschen ankommt.“ Dies überzeugte die Stephani-Schüler und sie machten sich mit Tatkraft ans Werk.

Konkret ging es an das Verfassen eines Informationsbriefes, der an alle Schüler ausgegeben wurde. Parallel dazu holten die Jugendlichen die Flyer zur Aktion und Spendenboxen ab. Anschließend wurde die Spendenaktion in allen Klassen vorgestellt, hierzu gab es extra eine Durchsage. Ebenso wurde bei den Eltern und Lehrkräften um Unterstützung geworben. In den Folgetagen kamen die Schüler erneut in die Klassen, sammelten die Spendengelder ein, die schließlich zur KASA gebracht wurden. Das Spendengeld wurde gezählt, die Mitglieder der SMV erfuhren, welche Summe sie zur Verfügung haben, um damit Gutscheine zu kaufen.  Stolz zeigten sie sich über den Betrag in Höhe von 325,00 €.

Am Wunschbaum, der bei der Sparkasse in Gunzenhausen aufgestellt ist, konnten sich die Schüler schließlich Gutscheine abnehmen. Hierauf sind beispielsweise Wünsche wie Schuhe, Spielsachen oder Drogerieartikel notiert. Die Stephani-Schüler werden nun in die Läden gehen und dort die Gutscheine erwerben. Diese werden noch vor dem Weihnachtsfest an Kinder weitergegeben, in deren Familien nicht genug Geld für Weihnachtsgeschenke oder ein Weihnachtsessen zur Verfügung steht. „Es ist ein tolles Gefühl, anderen etwas Gutes zu tun“, freut sich unter anderem Schüler Arianit Blakaj, der sich bereits das zweite Jahr in der SMV engagiert. Gemeinsam mit seinen Mitschülern kann er dazu beitragen, dass es unter den Weihnachtsbäumen in Gunzenhausen strahlende Kinderaugen gibt.

 

Für genauere Informationen zum „Wunschbaum“ können sich Interessierte direkt an Frau Irene Rottler-Steiner in Gunzenhausen (Tel. 0170 7213866) wenden. Zudem gibt es die Möglichkeit, sich hier auf unserer Homepage zu informieren.

Wer die diesjährige Wunschbaum-Aktion direkt unterstützen möchte, kann dies weiterhin tun. Hierzu hat die Diakonie ein Spendenkonto bei der Sparkasse Gunzenhausen eingerichtet: IBAN DE65 7655 1540 000 7360 41, BIC: BYLADEM1GUN.