key
Startseite  |  Kontakt & Service  |  Seitenübersicht
15.12.22

Simon-Marius-Gymnasium unterstützt Aktion Wunschbaum der Diakonie zum vierten Mal

Bildunterschrift: von links nach rechts = Ida Lemberger, Irene Rottler-Steiner (Diakonie), Eva Lehner, Aurelia Saur und verantwortliche Vertrauenslehrer Simon Schart und Wolfgang Christandl (nicht im Bild)

Schülerinnen und Schüler, sowie Lehrer*innen beteiligen sich mit Geld-Spende
 

An der Wunschbaumaktion der Diakonie beteiligten sich einzelne Schüler schon einige Jahre. Zuerst nur im Familien- und Freundeskreis, dann aber kam im vorherigen Jahr in der 10. Klasse die Idee auf, anstatt des alljährlichen Wichtelns als Klasse einen Wunschzettel zu übernehmen. Da das ganze sehr erfolgreich umgesetzt werden konnte, wurde die Aktion in den Folgejahren wiederholt und auf alle Jahrgangsstufen ausgeweitet.

Auch dieses Jahr wurde nun der Plan umgesetzt, dass unter Mithilfe der Schülermitverantwortung die ganze Schule zu Spenden aufgerufen hat.
Letztendlich beteiligten sich insgesamt 17 Schulklassen ohne zu zögern und sammelten für den guten Zweck. Umso größer war die Freude, als man sich letztendlich über 1.000,- € an die Organisatorin der Wunschbaum-Aktion in Gunzenhausen, Frau Irene Rottler-Steiner wendete und der tolle Spendenbetrag überreicht werden konnte.

Ein großer Dank geht an dieser Stelle an alle Schüler/innen und Lehrer/innen durch die dieser Betrag zustande kommen konnte.

Das ehrenamtliche Team der Diakonie konnte nun aufgrund der großen Spendenbereitschaft 50 Wünsche erfüllen. Die Gutscheine wurden an die Familien in Gunzenhausen und Umland bereits versendet, damit die Familien sich rechtzeitig zu Weihnachten einen kleinen Herzenswunsch erfüllen können.

Jetzt können sich die Geschenke-Empfänger aufgrund der großartigen Hilfsbereitschaft der jungen Menschen und deren Lehrer aus dem SMG Gunzenhausen auf eine besondere Weihnachtsfreude unter dem diesjährigen Weihnachtsbaum freuen.

Es wurde bereits abgestimmt, dass aufgrund der guten Resonanz und des steigenden Bedarfs auch weiterhin diese Weihnachtswunschaktion in den Folgejahren über die Schülermitverantwortung und die federführenden Vertrauenslehrkräfte unterstützt werden soll.